Freitag, 1. März 2013

Mailänder Risotto

Inzwischen habe ich das Risotto oft genung gemacht, dass ich es in meine Standardrezepte aufnehmen kann. Der kleine Sanssouci ist das Risotto liebend gerne. Gut, dass wir aus Spanien guten Safran (meist La Carmencita) mitbringen können, denn ohne den geht es bei diesem Rezept nicht. Das Rezept habe ich mir, wie meistens, aus vielen Rezepten zusammengeschustert und angepasst.




 Zutaten:
200 g Risotto Reis
1 Zwiebel
1 Gläschen Weiswein (der geliebte Gewürztraminer) - optional
1l Hühnerbrühe
Olivenöl
Butter
Tasse geriebenen Parmesan

Die kleinstgeschnittenen Zwiebeln in Olivenöl glasig braten, den Reis dazu anbraten, auch bis er glasig ist. Mit dem Wein aufgiessen, umrühren und verdunsten lassen. Nun für 15 Minuten  immer etwas Brühe dazugeben und rühren. Den Safran mit etwas Salz im Mörser zerreiben und etwas Brühe dazugeben, um den Safran in Lösung zu bringen und dies auch während den 15 Minuten in den Reis rühren. Der Reis sollte noch etwas hart sein. Den Reis etwas ruhen lassen und dann die Butter und den Parmesan einrühren. Als Beilage servieren.