Dienstag, 22. Februar 2011

Schinkennudeln

Da gibt es nicht viel dazu zu sagen, ein Familienrezept. Von den Mengen natürlich auch wieder an praktische Maße angepasst. Schmeckt sogar den Kindern, trotz des Sauerkraut, nur dem Herrn schmeckts gar nicht. Bei Sauerkraut verwendet man besser frisches, als aus der Dose, da in diesem die Milchsäurebakterien von der Sauerkrautherstellung noch leben und diese der Darmflora guttun.





Zutaten:
250 g Bandnudeln
kleine Dose Sauerkraut (Hengstenberg) oder besser 400 g frisches Sauerkraut
1 Becher saure Sahne
ein Schuss süße Sahne
ein paar Scheiben gekochten Schinken
geriebener Käse
Salz, Pfeffer

Nudeln kochen, den Schinken in Würfeln schneiden. Die süße und saure Sahne vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Nudeln in eine Auflaufform geben, das Sauerkraut, den Schinken und die Sahne untermischen. Den Käse darüberstreuen und ab in den Ofen, bis der Käse eine feine Kruste bildet.

Keine Kommentare: