Samstag, 16. Oktober 2010

Flammende Schnecken

Vor ein paar Tagen hat Intercultura y cocina ihre Caracolas flamantes vorgestellt. Das Rezept hat es mir so angetan, dass ich es gleich nachgemacht habe, auch wenn ich heute keinen Federweißen im Hause hatte. Angelehnt ist das Rezept an den Flammekuchen, deshalb der Name flammende Schnecken. Ich habe nur statt eines selbstgemachten Teiges, Blätterteig verwendet und die Schnecken waren ruckzuck fertig. Und sehr lecker waren sie obendrein !


Zutaten (für circa 12 Stück):
1 rechteckigen Blätterteig (in meinem Fall vom Aldi)
1 Sauerrahm
1 Zwiebel
ca. 80 g Speck
Salz, Pfeffer

Auf dem Teig den Sauerrahm, dann Zwiebel und Speck verteilen. Den Teig einrollen und circa zei cm dicke Stücke abschneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ganz wenig salzen und frisch gemahlenen Pfeffer darübergeben. Bei 180- 200 Grad circa 15 min backen. Schon fertig, dazu gabs einen Salat.

1 Kommentar:

Noema hat gesagt…

Oooh, es freut mich, dass die "flammenden Schnecken" es dir angetan haben. Blätterteig ist auch eine gute Idee, vor allem, wenn es schneller gehen soll. Diese sehen sehr appetitlich aus.
Am Anfang hatte ich auch überlegt, einen passenden Crème fraîche-Dip zu machen, so als Idee ;-)
Grüsse aus dem Nordosten!